Gelebte Digitalisierung im Digitalwerk Werder

Das Digitalwerk Werder – eines der größten Projekte des Instituts für Innovations- und Informationsmanagement – konnte auch im ersten Halbjahr des Jahres 2020 in vielen Bereichen die Ziele und Erwartungen weit übertreffen.

Anschauen – Anfassen – Ausprobieren ist das gelebte Motto des Digitalwerks in Werder, wovon sich bislang zahlreiche Besucher vor Ort überzeugen konnten.
Seit dem Bestehen bis heute haben über 900 Unternehmer und Multiplikatoren das Digitalwerk besucht und an Intensivworkshops und Veranstaltungen teilgenommen und z.B. die unterschiedlichen Erlebnisstationen im Digitalwerk ausprobiert.

Bei einer der größten Veranstaltungen im ersten Halbjahr – dem „DigitalNavigator 2020“ wurden zahlreiche digitale Lösungen und Trends für Unternehmen aus Mittelstand und Handwerk vorgestellt. Mehr als 100 Interessierte aus Handwerk, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik besuchten das Digitalwerk. Die vom Digitalwerk, Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Cottbus und der IHK Potsdam initiierte Veranstaltung wurde von sechs Mittelstand 4.0 Kompetenzzentren der Förderinitiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) „Mittelstand digital“ unterstützt. An den zahlreichen Erlebnisstationen der Kompetenzzentren und dem Digitalwerk, konnten Besucher digitale Technologien selbst testen, ausprobieren und sich mit Fachexperten austauschen. In sieben Workshops, erlebten die Teilnehmenden unterschiedlichste interessante Themenbereiche.

Die Corona-Krise und die damit verbundenen Einschränkungen stellten das Digitalwerk Werder dann – wie auch viele andere Unternehmen und Institutionen – vor neue Herausforderungen. Nie zuvor war es so wichtig, digitale Themen effektiv und praktisch umzusetzen um Arbeitsabläufe aufrechtzuerhalten und Kontaktbeschränkungen einzuhalten. Das Digitalwerk Werder war gerade in dieser schwierigen Zeit mit seinen Digitalisierungsthemen Beispiel- und Ideengeber für viele kleine und mittlere Unternehmen.
Anstatt in Vor-Ort-Workshops erfuhren Interessierte seit April 2020 in bislang 15 Online-Seminaren so beispielsweise alles über „Online-Terminvergabe“, die „digitale Zeiterfassung“ oder wie sie „Dokumente online verwalten“ können. Auch Themen wie „Word effektiv nutzen“ und die Verwendung der „E-Rechnung“ waren sehr gefragt und zeitgemäß, wie die steigenden Teilnehmerzahlen in den Online-Workshops bestätigten.

Der erste bundesweite Digitaltag am 19. Juni 2020 zeigte ebenfalls eindrucksvoll, wie wichtig und hilfreich digitale Technologien bei der Vernetzung von Menschen und Ideen sein können. Das Digitalwerk beteiligte sich am Digitaltag 2020 mit einem virtuellen Innovationsworkshop rund um das Thema „Bürgerwissenschaft – Citizen Science“. Nahezu 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben in dem zweistündigen Workshop, welcher unter Führung des Digitalwerks und in Zusammenarbeit mit dem Museumsverband Brandenburg, der DigitalAgentur und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg entstanden ist, mit der Frage beschäftigt, wie z.B. Freizeitforscher oder Museumsliebhaber für Bürgerwissenschaft begeistert werden könnten. Mit virtuellen Klebezetteln wurden Gedanken gesammelt, sortiert, weiterentwickelt und letztlich auch visualisiert.
Diese noch sehr neue Art der digitalen Zusammenarbeit wurde von den Workshop-Teilnehmern am Ende mit viel Lob bedacht und zeigte wieder, wie effektiv innovative Tools die Arbeit bereichern können.

Doch auch wenn das Digitalwerk Werder es überaus erfolgreich geschafft hat, das erste Halbjahr mit vielen unterschiedlichen Onlineangeboten ein breites Publikum mit Digitalisierungsthemen zu begeistern, wurde auch real viel Neues geschaffen.
Neben den bereits bestehenden Erlebnisstationen, die von vielen Interessierten in der Vergangenheit vor Ort schon ausprobiert werden konnten, sind im letzten halben Jahr weitere Ideen gereift, die zukünftig im Digitalwerk in Werder live zu erleben sein werden. So sind im zweiten Halbjahr des Jahres u.a. Stationen zum Werkzeugtagging, Onlinemarketing und künstlicher Intelligenz geplant.

Das gesamte Team des Digitalwerks Werder hofft, dass all diese Neuerungen und Ideen schon bald wieder vor Ort live erlebt werden können.
Bis dahin steht allen Interessierten das weiterwachsendes Onlineangebot mit zahlreichen Seminaren und Workshops zur Verfügung.