Effizienter Erstkontakt mit Kunden

Prozesse und Angebotserstellung optimieren

Das Unternehmen

Die parson AG ist ein Dienstleistungsunternehmen für Technische Kommunikation und Dokumentationstechnologie in Hamburg und Berlin. Das Unternehmen wurde 2006 gegründet und beschäftigt an 2 Standorten 20 Mitarbeiter.

 

Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit. Man bekommt Anstöße, denkt mal in eine andere Richtung und kann externes Know-how einbinden, das so im Unternehmen nicht vorhanden ist. Ohne diese Unterstützung könnten wir unser Digitalisierungsvorhaben nicht in der angestrebten Zeit durchführen.
Ulrike ParsonVorstand parson AG

 

 

Die Herausforderung

Auf der Webseite sind die Leistungen der Firma umfangreich beschrieben, aber potenzielle Kunden werden von viel Text abgeschreckt. Preise sind auf der Webseite nicht zu finden. Kunden müssen eine Anfrage stellen, die individuell bearbeitet wird. Jedes Angebot wird einzeln erstellt. Insbesondere im Bereich Schulungen ist der Aufwand zur Angebotserstellung hoch. Die Fragen und Bedürfnisse wiederholen sich jedoch.

 

Die Folge

  • Das Erstellen der Angebote ist aufwändig, da individuelle Angebote erstellt werden.
  • Dieselben Fragen werden immer wieder abgearbeitet.
  • Erst nachdem die potenziellen Kunden das Angebot erhalten haben, stellen sie fest, ob das Angebot in einer für sie passenden Größenordnung ist.

 

Der Wunsch

  • Die Prozesse wiederholen sich, daher sollen sie standardisiert werden.
  • Angebote für Schulungen mit wenig Aufwand erstellen.
  • Kunden sollen schneller ein erstes Angebot vorliegen haben.
  • Schulungskonfigurator auf der Webseite platzieren: potenzielle Kunden beantworten eine Reihe von Fragen und erhalten anschließend automatisiert ein erstes Angebot.

 

Die Vorgehensweise

  • Analyse der internen Prozesse bei parson: Wie werden derzeit Angebote erstellt? Welche Fragen werden gestellt? Welche Parameter spielen für die Preisgestaltung eine Rolle? Welche Punkte sind ausschlaggebend für das Angebot?
  • Erfassen der Bedürfnisse potenzieller Kunden: Wer recherchiert und bucht Schulungen? Welche Kriterien spielen dabei eine Rolle? Was wird von einem ersten Angebot erwartet?
  • Erarbeiten einer Struktur für den Konfigurator: Welche Form soll der Konfigurator haben? Welche Fragen sollen gestellt werden?
  • Abstimmung der Struktur und der Formulierungen mit dem Unternehmen.
  • Konzept für einen Demonstrator. Darauf aufbauend kann das Unternehmen selbständig die Lösung umsetzen.

Projektlaufzeit

Q2-2018

Projektstatus

Planungsphase 100%
Durchführungsphase 100%
Abschlussphase 100%
Evaluationsphase 100%

Methoden

  • Prozessanalyse
  • Qualitative Interviews
  • 360° Analyse
  • Prototyping

Beteiligte

Das Unternehmen

parson AG
Adresse: Chrysanderstraße 69a, 21029 Hamburg
Web: www.parson-europe.com
Branche: Information und Kommunikation

Ansprechpartner: Frau Uta Lange (Technical Communicator / Online Editor)
Frau Marion Knebel (Senior Technical Communicator)
Mail: uta.lange@parson-europe.com

Der Projektumsetzer

Technische Hochschule Brandenburg (THB) / Institut für Innovations- und Informationsmanagement GmbH (IIIM)
Magdeburger Straße 50
14770 Brandenburg an der Havel
Web: www.drei-i-m.de

Frau Michaela Scheeg (Projektleiterin – IIIM)
Mail: michaela.scheeg@gemeinsam-digital.de

Frau Sarah Schalk
Mail: s.schalk@drei-i-m.de

Studentisches Projektteam (THB)

Ulrike Parson, Vorstand parson AG
Angebotserstellung kann aufwändig sein // Quelle: http://www.freepik.com |Designed by makyzz / Freepik
Mit Struktur und Formeln zum automatisierten Angebot // Quelle: http://www.freepik.com |Designed by Katemangostar / Freepik
Klare Strukturen führen zu guten Standards. // Quelle: http://www.freepik.com |Designed by Freepik

Ein Projekt im Rahmen des